Tage der Orientierung

Tage der Orientierung (TdO) sind zwei- bis dreitägige Jugendbildungsmaßnahmen, die mit der Schulklasse i.d.R während der Schulzeit außerhalb der Schule stattfinden.

Sie haben zum Ziel, Jugendliche im Alter ab 14 Jahren auf ihrem Weg der Identitätssuche zu begleiten, sie in ihrer Entscheidungsfähigkeit und Mündigkeit zu stärken, ihnen ein Gemeinschaftserlebnis zu ermöglichen, sowie Lebenshilfe und Glaubensorientierung anzubieten.

Dieses freiwillige Angebot findet in (Jugend)Bildungsstätten und Jugendhäusern statt und wird finanziell i.d.R. vom BDKJ oder der Abteilung Schule und Religionsunterricht getragen. Durchgeführt werden diese Maßnahmen von Honorarkräften oder Mitarbeiter*innen der kirchlichen Jugendarbeit.

Hier sind die grundlegenden Informationen zu den TdO übersichtlich zusammengefasst. Genaueres zum Konzept der TdO befindet sich hier.

 

Für die Durchführung von Tagen der Orientierung sind folgende Schreiben/ Bekanntmachungen relevant:

Durchführungshinweise zu Schülerfahrten

Medikamentengabe durch Lehrkräfte an Schulen

Vereinbarung Schule - Personensorgeberechtigte

Vereinbarung Schule - Lehrkräfte

Dokumentation der Medikamentengabe

Tage der Orientierung leiten

Gemeinsam mit dem Bischöflichen Jugendamt des Bistums Augsburg bieten wir einmal im Jahr - normalerweise Ende November/ Anfang Dezember - eine Schulung zum*r TdO-Referent*in an, welche nach daran anschließender zweimaliger Hospitation das Leiten von Tagen der Orientierung erlaubt.

 

Die nächste Schulung "Tage der Orientierung leiten" findet statt am

- noch nicht bekannt -

 

Bei Fragen zur Schulung "Tage der Orientierung leiten" wenden Sie sich bitte an Annemarie Leis.

Kontakt

Annemarie Leis

Geschäftsführerin
Tel. 0821 / 3166 3453
annemarie.leis[at]bdkj-augsburg.de

Christa Winter Zuschusssachbearbeiterin

Tel. 0821 / 3166 3456
christa.winter[at]bdkj-augsburg.de